Kunstwerke im Klostergarten

 

Kunst aus den Steinen St. Antons

    Kunstwerke von Dieter Erhard
                          feierlich enthüllt.

Sonntag 14. März 2016

An der wieder aufgestellten Franziskus-Statue im Klostergarten versammelte sich die Gemeinde wie in früheren Jahren mit den Redemptoristenpatres Laube und Stöckl zur Segnung der Palmzweige und zog dann als Prozession zum festlichen Gottesdienst in die Klosterkirche.

Redemptoristenpatres Laube und Stöckl bei der Segnung der Palmzweige
Großansicht bitte klicken)
Dieter Erhard bei der Enthüllung seiner geschaffenen Kunstwerke im Klostergarten
Großansicht bitte klicken)

Nach dem Gottesdienst

wurden die vom Künstler
Dieter Erhard
geschaffenen Kunstwerke

im Klostergarten enthüllt..

„Schaffende Hände“

Das Denkmal „Schaffende Hände“ mit den Original-Handabdrücken
von P. Edmund Hipp, Dr. Matthias Hubert (S&P), Franz Stumpf (OB)
und Michael Engelmann (Klostervereinsvorsitzender) steht vor der Klosterkirche.

Das Denkmal „Schaffende Hände“
(Großansicht bitte klicken)

Ein Spaziergang durch den Klostergarten lohnt sich

In den Höfen stehen - aus Sandstein der ehemaligen Klostermauer geschaffene – Skulpturen zu den Themen Weihnachten, Ostern und Pfingsten.

Außerdem sind 12 Sandsteinsäulen mit Informationen zur Geschichte des Klosters aufgestellt.

Ein Spaziergang durch den Klostergarten lohnt sich
Großansicht bitte klicken)